Liebe und Offenheit statt Hatespeech und Fremdenfeindlichkeit

Hauptstadtkulturfonds

Das Orbanism Festival ‚Falling in Love‘ (#fil15) machte am 28. und 29. November 2015 – gefördert vom Hauptstadtkulturfonds – Berlin als Hauptstadt der offenen Kultur erfahrbar.

#fil15 war ein Experiment, ein Spiel mit Kreativität und Gemeinschaftsgefühl. #fil15 schaffte einen Erfahrungsraum, der eine offene und freundliche Kultur plausibler macht als Hatespeech und Fremdenfeindlichkeit. In Berlin und im Netz.

Mitwirken war auf zwei Wegen möglich – als #fil15-Ort und als #fil15-Künstler:

fil15_3

+++ #FIL15-ORT SEIN +++

#fil15-Orte konnten Clubs, Cafés, Restaurants, Buchhandlungen, Galerien, Büros, Privatwohnungen oder andere Berliner Orte sein.

+++ #FIL15-KÜNSTLER SEIN +++

Jede*r ist ein*e Künstler*in und ein*e Remixer*in und konnte etwas für den #fil15-Inhaltepool zum Thema Sichverlieben beitragen – etwa ein Smartphonefoto oder -filmchen, einen Text, Tweet oder Sound. Daraus wiederum konnten Collagen gemacht, Gedichte vertont oder Texte vorgelesen werden.

FuerOffeneKultur

 

+++ #FIL15-DISKUSSION +++

Parallel forcierten wir die Diskussion darüber, wie sich zukünftig größtmögliche kreative Freiheit und gesicherte wirtschaftliche Existenz für Künstler besser vereinbaren lassen.

holofernes

 

 

+++ STIMMEN VON #FIL15-UNTERSTÜTZERN +++

 

„Wenn mich jemand nach meinem Lebensmotto fragt, sage ich immer: ‚Spread the love!‘ Ich empfehle #fil15 also wärmstens. Weg mit dem Hass, her mit der Liebe!“ 

Markus Kavka, Moderator, Journalist, Autor und DJ

Markus Kavka

 

„Orbanism führt den Beweis, dass unser aller Köpfe voll sind mit prickelnden Ideen, die uns näher zusammenbringen.“

Unternehmenssprecherin der Frankfurter Buchmesse

 

„Just trust, no fear of the unknown but curiosity and an open heart to create a new world without boundaries. That’s what I dreamed of as a kid.“

Hanin Elias, Musikerin und Gründungsmitglied von Atari Teenage Riot

lwqxqdfqxf8jljqx

 

„Sich verlieben hilft.“ 

David Wagner, Autor

Autor David Wagner, Berlin 2011, (C) Alexander Janetzko

 

 

Credits:
Foto im Header: (c) LITEKULTUR
Foto Künstler: (c) Barbara.
Foto Orbanism Space: (c) Holger Menzel
Foto David Wanger: (c) Alexander Janetzko